Unterstützt durch Google Translate

Bitte beachten Sie, dass wir Google Translate für Ihr Land aktiviert haben.

Dies ist eine maschinelle Übersetzung und möglicherweise nicht in allen Fällen perfekt.

Sie können dies jederzeit deaktivieren und zum ursprünglichen Englisch zurückkehren, indem Sie oben im Dropdown-Menü „Englisch“ auswählen.

Software der AT-Serie

Im Lieferumfang des AT5600 sind die Software AT Editor und AT Server kostenlos enthalten

Der AT Editor erleichtert das Schreiben von Testprogrammen mit seiner einfachen schematischen Benutzeroberfläche
Der AT Server bietet Ihnen eine leistungsstarke Programm- und Ergebnisverwaltung, um die Kontrolle über Testprogramme sowie die Speicherung und Analyse Ihrer Testergebnisse zu behalten

1.1 Die AT Series Editor-Software

Mit der AT Series Editor-Software können Sie schnell Testprogramme (*.ATP-Dateien) für alle automatischen Tester der AT-Serie erstellen.

- Keine Programmierkenntnisse erforderlich.

- Einfache Entwicklung individueller Testprogramme für Transformatoren und Induktivitäten.

- Klicken Sie auf die Drahtverbindungen und ziehen Sie sie zur Vorrichtung.

- Einfache Pass/Fail-Einrichtung

- Dateien, die als Ihre Teilenummern gespeichert sind.

- Live-Messfunktion zur sofortigen Programmüberprüfung.

- PDF- und E-Mail-Programme zwischen Lieferanten und Kunden.

1.2 AT-Editor im Einsatz

AUFSTELLEN
Schreiben Sie Ihre Testprogramme mit dem AT-Editor
Laden Sie Ihr Programm über USB oder RS232 auf den AT5600 herunter

VERWENDEN
Verwenden Sie die Schaltfläche „Messen“ im Editor-Dialogfeld „Test einrichten“, um echte Messungen mit dem AT5600 durchzuführen und so Test für Test gültige Nennwerte festzulegen
Führen Sie den gesamten Test über den Editor aus
Der AT5600 sendet Ergebnisse zur Analyse oder Speicherung als CSV-Datei an den PC

IDEAL FÜR
Schnelle Testentwicklung und Debug/Pflege von Programmen
Kleine Chargen und einfache Ergebnisspeicherung

1.3 AT Editor-Demovideo

Dieses Video zeigt, wie einfach und schnell es ist, mit der kostenlosen AT Editor-Software ein Testprogramm zu erstellen (und dann auszuführen).

Das Video kann mithilfe des Quadratsymbols unten rechts im Video in den Vollbildmodus umgewandelt werden.

2.1 Die Serversoftware der AT-Serie

Die Serversoftware der AT-Serie fungiert als Speichersystem sowohl für die Testprogramme der AT-Serie (*.ATP) als auch für die Testergebnisse. Mehrere Tester der AT-Serie können mit der Serversoftware verbunden werden und Ergebnisse in Echtzeit angezeigt werden.

– Stellt sicher, dass alle Benutzer und AT-Tester die neueste Version des Testprogramms verwenden, da alle Testprogramme vom zentralen Server-PC abgerufen werden.

- Speichert Testdaten: Der Ergebnisspeicher enthält alle Testgrenzen, bestanden/nicht bestanden für jeden einzelnen Test und insgesamt für jedes Teil.

- Sie können die Ergebnisse auch nach Seriennummer des Einzelteils, Chargennummer und Prüfer speichern.

- Alle Ergebnisse zentral gespeichert und somit einfach zu sichern.

- Gewährleistet die Sicherheit Ihres Testprogramms, da Programme nur mit der Editor-Software bearbeitet werden können; Der Server liefert nur Testprogramme an den Tester und sammelt dann Ergebnisse.

2.2 AT-Server im Einsatz

AUFSTELLEN
Speichern Sie Ihre Testprogramme (*.ATP, erstellt mit Editor) auf dem AT Server-PC (oder einem beliebigen Remote-Netzwerklaufwerk, wenn Sie möchten).
Verbinden Sie mehrere AT-Tester über Ethernet oder RS232 mit dem AT-Server
Geben Sie Ihren Ergebnisordner an (wieder auf PC oder Netzwerk)
Optional können Sie AT Server so einrichten, dass er in einen Datenbanktyp Ihrer Wahl schreibt (kann auf einem Server-PC oder einem beliebigen Netzlaufwerk sein).

VERWENDEN
Über den AT5600-Touchscreen fordert der Benutzer ein Testprogramm vom Server an
Server sendet Testprogramm an AT5600
Der Benutzer testet eine Reihe von Transformatoren. (optional können auch Chargennummerierung und Einzelteil-Seriennummerierung erfasst werden)
Alle Testergebnisse werden als CSV-Datei an den zentralen Ergebnisspeicher zurückgegeben
Optional schreibt AT Server auch Ergebnisse in die Datenbankdatei
Die Datenbankdatei kann geöffnet und Ergebnisse, Trends und Statistiken in Echtzeit angezeigt werden

IDEAL FÜR
Prüfung beliebiger Chargengrößen
Erweiterte Zusammenstellung der Ergebnisse mehrerer Tester aller Transformatortypen
Automatische Speicherung aller Testdaten zur Echtzeitanalyse
Abfragen und Berichte können jederzeit (vor, während oder nach der Ergebniserfassung) geschrieben und geändert werden, um Daten zu analysieren

2.3 Was bietet AT Server Database Connectivity?

Alle Ergebnisse werden in Echtzeit in einer Datenbank Ihrer Wahl (SQL, MS Access, Oracle) gespeichert.
Alle Daten, unabhängig vom AT-Tester, der Programmkomplexität oder der Ergebnismenge, werden in nur 4 einfachen Tabellen gespeichert.
Dadurch können aus den gespeicherten Informationen dann statistische Abfragen, Grafiken und Berichte erstellt werden, entweder in Echtzeit oder nach dem Ereignis.
Zum Beispiel
- Ergebnisabweichungsanalyse zB LSB - LS.
- Einstellung von Ober- und Untergrenzen durch echte gemittelte oder Min/Max-Testergebnisse.
- Vergleiche hoher und niedriger Ergebnisse zwischen Batch-Läufen.
- Trendanalyse über mehrere Batch-Läufe.
- Spezifische Toleranzüberwachung.
- Kunden-/Qualitätsberichte.
- Echtzeitüberwachung spezifischer Testparameter.

Mehrere ATs und AT-Server verbunden mit einer zentralen Datenbank
Mehrere ATs und AT-Server verbunden mit einer zentralen Datenbank
Beispiel für MS Access mit 4 Tabellen
Beispiel für MS Access mit 4 Tabellen
KONTAKTIERE UNS

Brauchen Sie Rat? Haben Sie Fragen oder Kommentare?

Wenn Sie Fragen haben oder selbst ein AT5600-Demogerät ausprobieren möchten, kontaktieren Sie uns bitte